Journalistenpreis 2016 für qualitative Berichterstattung über plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

08.05.2017

Ausschreibungskriterien für den Journalistenpreis 2016 für qualitative Berichterstattung über plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

 

Die Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC) vergibt jährlich einen Journalistenpreis. Für das Jahr 2016 ist für die Kategorie Print- und Online-Journalismus sowie für die Kategorie Hörfunk- und Fernsehjournalismus je ein Preis ausgeschrieben mit gleichwertiger Dotierung in der Höhe von je 2.000 Euro.

 

Der Journalistenpreis ist an folgende Kriterien geknüpft:

1.) Medizinisch-fachliche Richtigkeit

2.) Publikumswirksamkeit im Sinne von Aufklärung und Verständlichkeit

3.) Aktualität, bezogen auf die neuesten Entwicklungen in der Forschung bzw. Therapie

4.) Bewertet werden ausschließlich redaktionelle Beiträge, die keine „Werbung“ (Advertorials und dgl.) beinhalten dürfen

5.) Bewertet werden nur Beiträge über die Aufgaben und Tätigkeiten aus dem Fachgebiet der plastischen, ästhetischen und rekonstruktiven Chirurgie

6.) Es dürfen nicht mehr als zwei Beiträge pro Person eingereicht werden

 

Zeitraum der zu bewertenden Beiträge

Journalistische Arbeiten aus dem Berichterstattungszeitraum von 1. Jänner 2016 bis 31. Dezember 2016.

 

Einreichfrist

Die Beiträge können bis einschließlich 31. Mai 2017 eingereicht werden.

 

Form der Einreichung

Print- und Online-Beiträge können elektronisch als Word- oder pdf-Datei per Email bzw. wetransfer.at oder gedruckt per Post eingereicht werden.

Hörfunk- und Fernseh-Beiträge können elektronisch per wetransfer.at oder auf USB-Stick per Post eingereicht werden. CDs oder DVDs werden nicht angenommen. Der betreffende Hörfunk- oder Fernseh-Beitrag ist separat ohne die gesamte Sendung einzureichen, Formatanforderungen: wmv-, mov- oder mp4-Dateien.

 

Vergabe der Preise

erfolgt im Rahmen der Jahrestagung.

 

Jury

Die eingereichten Beiträge werden von einer Jury der ÖGPÄRC bewertet, die sich aus Mitgliedern des Vorstandes zusammensetzt. Die Jury hat das Recht, Beiträge, die nicht den Kriterien entsprechen, abzulehnen.

 

Senden Sie Ihre Einreichung bitte an: Fischill PR

Kochgasse 4/4, 1080 Wien

Tel: 01/408 68 24

Mail: office@fischill.at