Chirurg Hanno Millesi von der Wiener Ärztekammer für sein Lebenswerk ausgezeichnet

19.01.2016

Thomas Szekeres überreichte Hanno Millesi (re.) das Ehrenzeichen. (Foto: Ärztekammer für Wien/Doris Kucera)

Univ. Prof. Dr. Hanno Millesi, der bereits seit 2005 Träger des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich ist, wurde nun auch von der Wiener Ärztekammer für seine Leistungen auf dem Gebiet der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie ausgezeichnet. Das Goldene Ehrenzeichen der Ärztekammer für Wien wurde ihm vom Präsidenten der Wiener Ärztekammer Thomas Szekeres überreicht.

 

Zu den Spezialgebieten des gebürtigen Kärntners gehören vor allem die Handchirurgie und die periphere Nervenchirurgie. Mit seinem klinischen und chirurgischen Fachwissen zählt Millesi, Ehrenmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC), bis heute zu den international führenden Experten auf diesem Gebiet. So hat Millesi mit einer von ihm entwickelten Operationstechnik im Feld der Nerventransplantation gänzlich neue Maßstäbe gesetzt, die international Anwendung finden und ihn zu einem Pionier seiner Disziplin machen. An oberster Stelle stehen für Millesi aber nach wie vor die Patientinnen und Patienten, denen er auch in seiner Privatklinik ein umfangreiches Behandlungskonzept bietet. Den in ihrer Bewegungs- und Handlungsfreiheit oft stark eingeschränkten Patientinnen und Patienten bestmöglich zu helfen und verlorengegangene Funktionen maximal funktionell wiederherzustellen sind die erklärten Ziele seiner Arbeit.

Neben all diesem Engagement ist Millesi außerdem ehrenamtlich tätig und bereits seit vielen Jahren auch standespolitisch sehr aktiv.

 

Informationen:

Ärztekammer für Wien - www.aekwien.at

 

Presserückfragen:

Fischill PR

Tel. +43 1 408 68 24-12

Kochgasse 4, 1080 Wien